Neuer sportlicher Leiter mJugend

Der männliche Handball beim SV Henstedt-Ulzburg soll sich weiterentwickeln.
Mit diesem Ziel wurde Thomas Schwarz 2019 zum sportlichen Leiter für den männlichen Handball und damit zuständig für die konzeptionelle Fortbildung der Trainer als Ausbilder und Mentor, das Erstellen eines sportlichen Konzeptes für die Altersgruppen übergreifende Trainingsarbeit und die Etablierung zuverlässiger Strukturen. Aus beruflichen Gründen muss Thomas Schwarz nun dieses Amt abgeben.

Der SVHU HANDBALL hat schnell reagiert und einen Nachfolger gefunden. Mit Henning Scholz übernimmt ein versierter Handballsportler und Pädagoge das wichtige Amt. Gerade der männliche Handball hat sich bislang noch nicht von der Auflösung der Drittligamännermannschaft des SVHU vor fünf Jahren erholen können. Davon will sich die Handballabteilung Schritt für Schritt lösen, vergangenes hinter sich lassen und nach vorne schauen.

Henning Scholz und der SVHU HANDBALL haben Kernziele und Aufgaben definiert. Neben der Funktion des Mentors für die Trainerinnen und Trainer sowie deren Fortbildung in den Bereichen Trainingsplanung, langfristige Zielsetzungen und Periodisierung, Technikerwerbs- und Athletiktraining, soll nun auch gezielt die koordinative und konditionelle Ausbildung der jungen Sportler im Vordergrund stehen. Dafür werden Testbatterien und entsprechende Rückmeldeformate im Froschteich Einzug halten.
Der 35jährige Henning Scholz lebt mit seiner Familie in Norderstedt, hat dort als Jugendlicher auch das Handballspielen erlernt und dabei sämtliche Jugendauswahlmannschaften durchlaufen. Später spielte Henning Scholz mehr als 10 Jahre in der 3. Liga und Oberliga. So auch beim niedersächsischen SV Beckdorf und auch bei der SG BraHU, dem Zusammenschluss der Bramstedter TS und der damaligen HSG HenstedtUlzburg, der 2007 sein jähes Ende fand.

Henning Scholz, der ein Lehramtstudium Sport absolviert hat und nun als Oberstudienrat an der Ida-Ehre-Schule in Hamburg Sport und Geografie unterrichtet, besitzt die Handballtrainer B-Lizenz, ist Personaltrainer und hat eine Ausbildung zum Athletiktrainer absolviert. In dieser Funktion war er zuletzt auch für den Nachwuchs des HSV Hamburg tätig. Mit der sportlichen Erfahrung, dem handballarischen Know-How und der pädagogischen Profession des neuen sportlichen Leiters will der SVHU Handball nun die nächsten Schritte in der Weiterentwicklung des männlichen Handballs gehen. Die Verantwortlichen freuen sich sehr über die qualifizierte Nachfolge für diese wichtige Funktion und das neue Gesicht im Henstedt-Ulzburger Froschteich.